Login

Der Beginn der Profilfahrt des naturwissenschaftlichen und Theaterprofils der Klasse 9 nach Dresden war Montag, dem 11.07.2022, 8.00 Uhr am Klingenthaler Bahnhof.
Nach kurzfristiger Umplanung ging es 8.25 Uhr mit dem Bus nach Plauen, um dort in den Zug nach Dresden zu steigen.

Gegen 12.00 Uhr waren wir dann am Dresdner Hauptbahnhof. Von ihm fuhren wir dann mit der Straßenbahn zum Deutschen Hygiene Museum. Nach ein paar Orientierungsschwierigkeiten kamen wir mit der Hilfe von Google Maps und Frau Specht pünktlich und sicher am Museum an.
Dort gingen wir dann ins "Gläserne Labor", in welchem wir die Grundlagen der Genetik erkundeten. Nach einer kurzen Wiederholung zum Thema Zellen und ihrem Aufbau starteten wir. Wir sollten uns die Zellen unserer Mundschleimhaut unter dem Mikroskop genau ansehen und ihren Aufbau vereinfacht zeichnen. Das geschafft, haben wir uns nach einer kleinen Einführung über die DNA daran gemacht Zwiebel-DNA zu isolieren. Zwei kleine Pausen später hatten alle ein kleines Fläschchen mit dieser in der Hand und wir verließen das Hygiene Museum, um uns in die Unterkunft zu begeben.
Dort angekommen staunten wir nicht schlecht, als wir uns auf ein Schiff in einem Nebenkanal der Elbe wiederfanden.
Eingecheckt und eingeräumt machten wir uns fertig, um gegen 17.00 Uhr in die Stadt zu gehen.
Am Kulturpalast angekommen, wurden wir entlassen und hatten bis 22.00 Uhr Freizeit.

Am nächsten Morgen gab es 7.30 Uhr Frühstück, bei dem jeder mal mehr mal weniger ausgeschlafen etwas aß, um sich für den Tag zu stärken. 9.00 Uhr war Abfahrt mit der Straßenbahn zum Hauptbahnhof und von dort mit dem Zug zum Kurort Rathen.
In der Sächsischen Schweiz angekommen, begaben wir uns auf eine Fähre. Auf der anderen Seite der Elbe angekommen, erklommen wir über die Schwedenlöcher die Bastei.
Oben wurde Mittag gegessen und die Basteibrücke bestaunt.
Nach dem Abstieg ging es erst mit der Fähre, danach mit dem Zug wieder zurück nach Dresden, wo wir ca. 15.00 Uhr ankamen.
Nun wurde uns freigestellt gleich in der Stadt zu bleiben oder sich auf dem Schiff erst etwas frisch zu machen.
Wie am Abend davor mussten wir bis spätestens 22.00 Uhr wieder alle auf dem Schiff sein. Manche gingen ins Kino, andere Essen, mache gingen aber auch einfach nur an der Elbe entlang und entspannten den letzten Abend in Dresden. 

Am nächsten Morgen ging es wieder früh raus und es wurden noch die letzten Sachen eingepackt, bevor es wieder ins Deutsche Hygiene Museum ging, in welchem wir eine Führung zum Thema "Künstliche Intelligenz - Von Kochrezepten und Mustererkennung" erhielten. Danach hatten wir bis 12.00 Uhr Zeit, um die anderen Ausstellungen zu besuchen. Folgend machten wir uns auf den Weg unser Gepäck in der Herberge abzuholen und zum Landtag zu gehen, wo uns bereits die anderen Schüler des Jahrgangs erwarteten.
14.00 Uhr ging es dann in den Landtag. Dort wohnten wir einer Plenumssitzung bei und konnten danach noch drei Abgeordneten Fragen stellen. Gegen 16.30 Uhr machten wir uns alle gemeinsam auf den Rückweg nach Klingenthal. 19.00 Uhr kamen wir am Bahnhof an und unsere Profilfahrt war zu Ende.

Leonie Gruber, 9a

 

→ Sportbeiträge

 Schulnachrichten

Zum Seitenanfang
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.