Login

Am 05.04.19 fuhren die Klassen 7a und 7b nach Dresden, um in Verbindung mit dem Geschichtsunterricht mehr über diese Barockstadt zu erfahren. Um 7.00 Uhr trafen wir uns am Bahnhof Klingenthal und fuhren 15 Minuten später mit dem Bus los. Nach ca. 2,5 Stunden kamen wir in Dresden am Elbufer an. Dort liefen wir in Richtung Semperoper und warteten am Theaterplatz auf die Leiterinnen der anstehenden Stadtrallye. Wir teilten uns auf, um die Stadt in Gruppen zu erkunden. Jede Gruppe bekam ein Klemmbrett mit einem Stadtplan, einem Aufgabenzettel und dem Ausfüllblatt. Die Aufgaben der Rallye bestanden darin, bestimmte Orte, wie den Zwinger, die Frauenkirche oder das Taschenbergpalais, zu erkunden und bestimmte Merkmale und Wissenswertes darüber herauszufinden. Die Leiterinnen warteten an verschiedenen Stationen und gaben uns Auskunft über die Gebäude und Sehenswürdigkeiten. 11.30 Uhr trafen sich alle Schüler mit ausgefüllten Zetteln zur Auswertung und jede Gruppe bekam einen kleinen Preis. Danach hatten beide Klassen die Möglichkeit die Kuppel der Frauenkirche zu besuchen und den Blick über Dresden zu genießen. Außerdem blieb noch genug Zeit, um in der Altmarktgalerie zu essen und Einkäufe zu erledigen. Viele Schüler nutzten weiterhin die Gelegenheit, ein paar Fotos für eine Hausaufgabe in Geschichte zum Thema „August der Starke“ und „Dresden als Barockstadt“ zu schießen. 14.00 Uhr trafen sich alle Schüler wieder und gemeinsam liefen wir zu der berühmten goldenen Statue von August dem Starken. Auch hier machten wir Fotos, während andere nochmal in nahegelegene Geschäfte gingen.  Unsere Exkursion neigte sich dem Ende zu und als 15.15 Uhr alle im Bus saßen, ging es wieder nach Hause.
Vielen Dank an Herrn Petters, Frau Langner und Frau Ziron, die diese spannende Exkursion organisierten und mit uns nach Dresden fuhren.

Nele Brunner, Klasse 7a

  Bilder

→  Sportbeiträge

  Schulnachrichten

Zum Seitenanfang