Login

Am 25.06.2018 starteten die Klassen 9a und 9b in die Gedenkstätte Flossenbürg (Bayern). Ein anstrengender Tag lag vor ihnen und den sie begleitenden Lehrern Frau Roch, Fr. Meinel und Hr. Petters.
Mit leichter Verspätung rollte der Bus um 9.08 Uhr auf dem Gedenkstättengelände ein. Es folgte die Aufteilung in Gruppen und ein anschließender zweistündiger geführter Rundgang durch das ehemalige Konzentrationslager.
Nach einer kurzen Mittagspause begann die Arbeit in Projektgruppen. Hierbei ging es um das Leben der jüdischen Familie „Ansbach“, die aus der Region stammte. Die Schüler setzten sich dabei selbständig mit den einzelnen Biografien auseinander und ordneten ausgewählte Daten in die „Stadien der Judenverfolgung“ ein.
Das Projekt endete gegen 15.30 Uhr. Es folgte die Rückfahrt. Wir erreichten gegen 17.30 Uhr Klingenthal, wo unsere Exkursion endete.

Bilder

weitere Beiträge

Zum Seitenanfang