Am Mittwoch, dem 18.10.2017 fuhren wir, die Klasse 6b, zusammen mit der Klasse 6a nach Chemnitz.
Nach einer ca. einstündigen Busfahrt kamen wir am Schauspielhaus an.
Von zwei Männern und einer Frau wurde uns das Theaterstück „Momo“ vorgetragen. Sie haben es, anders als wir es uns vorgestellt hatten, mit Puppen gespielt. Nach etwa zwei Stunden nahm bei dieser außergewöhnlichen Vorführung die ganze Geschichte doch noch ein gutes Ende.

Als alle ihre Jacken wiedergefunden hatten und jede Klasse noch ein Foto gemacht hatte, brachte uns unser Bus ins Deutsche Spielemuseum Chemnitz.
Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die eine Gruppe das Museum besichtigte, konnte sich die zweite Gruppe aus rund 2800 Spielen eines aussuchen und ausprobieren. Danach wurde getauscht. Das Museum war sehr interessant, weil dort so viele verschiedene Spiele ausgestellt waren. Diese waren in Gruppen wie z.B. Glücksspiele oder Strategiespiele aufgeteilt. Die verschiedenen Vitrinen waren sehr schön gestaltet. Nachdem alle noch ein bisschen gespielt hatten, mussten wir uns schließlich verabschieden.
Bei einem kleinen Abstecher zu McDonalds gönnten wir uns alle noch etwas Leckeres, bevor wir dann nach Klingenthal zurückfuhren und schließlich gut gelaunt am Klingenthaler Bahnhof wieder ankamen.

Es war ein toller Tag und es hat uns allen gut gefallen.

Tikvah Hannemann, Klasse 6b

 Chemnitz 01  Chemnitz 02

  weitere Beiträge

Zum Seitenanfang