Login

Bereits zum siebenten Mal standen am 5.4.2017 ausschließlich die Naturwissenschaften im Mittelpunkt eines gesamten Schultages.
Vorlesungen, Exkursionen und Experimente vertiefen den Einblick in diverse Bereiche der Fächer Physik, Biologie und Chemie, die so in den Lehrplänen nicht verankert sind.
Drei interessante Vorlesungen eröffneten den Tag für die Schüler der Klassenstufen 10 bis 11. Dabei ist es schon zu einer guten Tradition geworden, dass diese auch von ehemaligen Schülern unserer Schule gehalten werden. Der Klingenthaler Allgemeinmediziner Prof. Dr. Thomas Frese (Abiturjahrgang 1999) informierte über die „Sonografie zur Optimierung der Versorgung von Patienten mit Verletzungen in der allgemeinmedizinischen Versorgung“,. eine Vorlesung über Pflanzengifte in der Medizin hielten die Pharmazeuten Alexander Jahn (Abiturjahrgang 2009) und Frau Liane Tiedtke (Abiturjahrgang 2002) von der Apotheke „Am grünen Baum“. Dipl. -Ing. Marcel Zinke referierte zu „Optischem 3D- Vermessen an Beispielen aus der Praxis“. Im Vorfeld hatten die Schüler die Qual der Wahl, da sie sich nur für eine Vorlesung einschreiben durften.
Ein Highlight aus den eigenen Reihen war die Vorstellung seiner wissenschaftlichen Arbeit durch Maurice Hannemann aus der Klasse 12 mit dem Thema „Auswirkungen der Chemotherapie auf die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen“, mit der er einen hervorragenden zweiten Platz bei „Jugend forscht“ erreichte.
Im Anschluss verteidigten Schüler der Klassenstufe 11 ihre Komplexen Leistungen zu den Themen: „Diabetes mellitus Typ2 – eine Wohlstandskrankheit“, „Plastikmüll im Ozean – ein unlösbares Problem“ und „Regenerative Energien“. Zuhörer waren hier die Schüler der Klassenstufe 10, die somit einen Einblick in diese Art der wissenschaftlichen Arbeit erhielten.
Für die Klassenstufen 8 und 9 stand am Vormittag die „Mitmachstrecke“ auf dem Programm. Betreut von den Schülern der elften Klassen, mussten an verschiedenen Stationen in Gruppenarbeit naturwissenschaftliche Experimente sowie Aufgaben aus der Mathematik und Informatik gelöst werden, z.B. die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf das Herz-Kreislaufsystem, Experimente mit Aktivkohle, das Widerstandsverhalten einer Glühbirne sowie Knobelaufgaben und Fotomontagen.
Die Schüler der Klassen 5-7 verbrachten den Tag außerhalb der Schule bei verschiedenen Exkursionen. Die Kleinsten besuchten den Tierpark in Falkenstein, bei dem sie ihre Kenntnisse in Biologie erweiterten und anschließend in einem Quiz beweisen mussten. Die Sternwarte in Rodewisch war das Ziel der Sechstklässler. Auch hier wurden am Ende die aufmerksamsten Zuhörer ermittelt. Einblicke in die Arbeit der örtlichen Feuerwehr erhielten die Schüler der Klassenstufe 7. Hier konnten u.a. die Löschfahrzeuge besichtigt werden, und beim Löschen eines Brandes legten die Schüler selbst Hand an.
Auf diesem Wege möchten wir allen danken, die zum erneuten Gelingen dieses Tages beigetragen haben.
C. Vocke Richter und Evelin Specht

Preisträger des Naturwissenschaftlichen Tages 2017:      
 

Klasse 5 - Tierparkquiz

1.

Hannah Voigt

5a

2.

Lea Wolfensteller

5a

3.

Sophie Wohlrab

5a

4.

Jannis Piesendel

5a

5.

Hannes Roth

5a

Klasse 6 - Planetariumsquiz

1.

Lena Schlosser

6b

2.

Sarah Fiedler

6a

3.

Liv Beier

6b

4.

Finja Fiedler

6b

5.

Luca Wolfensteller

6b

Klasse 7 - Feuerwehrquiz

1.

Paul Fröhlich

7a

2.

Kemi Becher

7a

3.

Merle Baumgärtel

7a

4.

Julie Hein

7a

5.

Nico Hein

7b

Klasse 8 / 9 - Mitmachstrecke

1.

Erik Becher

8a

Kim Hendel

9a

Jenny Nowak

8b

2.

Lena Lakatosch

8a

Enya Schönfelder

8a

Jessica Wild

9a

3.

Richard Glaß

9a

Kilian Kober

8b

Lucy Roth

8b

 

Bild01  Bild02  Bild03  Bild04

d weitere Bilder

d weitere Beiträge

Zum Seitenanfang