Am 03. und 04. März 2017 fand der diesjährige Regionalausscheid für Südwestsachsen des Wettbewerbs „Jugend forscht / Schüler experimentieren“ in der IHK Chemnitz statt. 32 Projekte stellten sich in verschiedenen Kategorien der Jury.
Maurice Hannemann, Schüler der Jahrgangsstufe 12, trat in der Kategorie „Biologie“ mit seinen wissenschaftlichen Untersuchungen zu den „Auswirkungen der Chemotherapie auf die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen“ an und belegte damit einen hervorragenden 2. Platz.
Damit nahm zum 3. Mal ein Schüler des Sportgymnasiums Klingenthal erfolgreich an diesem bundesweiten wissenschaftlichen Leistungsvergleich junger Forscher teil.
Möglich wurden seine Untersuchungen durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Brustzentrum Vogtland am Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch.
Seinem erfolgreichen Abschneiden beim Wettbewerb ging ein zielstrebiges, engagiertes, wissenschaftlich fundiertes Arbeiten, weit über das schulische Maß, voraus. Es ist wünschenswert, dass sich auch in den kommenden Jahren Schüler finden, die sich einer solchen Herausforderung auf naturwissenschaftlichen Gebiet stellen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

DSCN5761  WP 20170303 001  WP 20170304 003

d weitere Bilder

d weitere Beiträge

 

Zum Seitenanfang